Bayerische und Deutsche Jugendspange

Nach intensiven Vorbereitungen stellten sich am 6. September 2014 5 Mitglieder der Jugendgruppe der Abnahme der Bayerischen Jugendspange.

Aufgaben waren u. a. Knöten und Stiche, Gerätekunde, Saugschlauch und Schlauchleitung kuppeln, usw. Die Prüfer KBM Josef Lingl, KBM Günter Pronath, sowie Schiedsrichter Martin Pösl konnten bei den zahlreichen Aufgaben so gut wie keine Fehler feststellen. KBM Lingl lobte die Jugendgruppe für die sehr gute gezeigte Leistung und ermutigte die Jugendlichen weiterhin bei der Feuerwehr aktiv zu sein. Da die Leistungsprüfung bestanden wurde, konnten alle Teilnehmer ihr Abzeichen in Empfang nehmen.

Bereits am 27. September 2014 nahmen diese Mitglieder auch an der Abnahme zur Deutschen Jugendspange in Oberviechtach teil. Hier haben wir zusammen mit der FF Stulln eine Gruppe gestellt. Aufgaben waren u. a. ein Löschaufbau, Aufbau einer langen Schlauchstrecke, Fragen zur Allgemeinbildung, Kugelstoßen und ein Staffellauf. Die Gruppe konnte mit einem respektablen Ergebnis ihre Abzeichen in Empfang nehmen.

Abnahme Jugendflamme Stufe I

Bereits am 13. Juni haben 5 Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Jugendflamme Stufe I abgelegt. Die Jugendflamme Stufe I ist für junge Einsteiger gedacht. Hier werden erste einfache Grundfähigkeiten des Feuerwehrdienstes vermittelt. Moritz Baumer, Max Stadelmann, Andreas Schießl, Beatrice Zenger und Fabian Zenger hießen die Teilnehmen, die sich durch ihr Wissen und vorbildliche Arbeit ihr erstes Abzeichen verdient haben. Knöten wie Rettungsknoten, Mastwurf mit Halbschlag oder Kreuzknoten, konnten die Teilnehmer genauso selbstsicher zeigen, wie das ausrollen eines C-Schlauches, das Absetzen eines Notrufs und das Auffinden eines Unterflurhydranten. Die Abnahme erfolgte unter den Augen von Jugendwartsprecher Rudi Mehrl. Dieser lobte die Ausbildung innerhalb unserer Feuerwehr. Zu beanstanden hatte dieser nichts, deswegen konnte auch an alle Teilnehmer die Abzeichen ausgehändigt werden.

Abnahme "Truppmann Teil 1"

Am 13.08.2012 hieß es für 5 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 2 der aktiven Wehr "Prüfung Truppmann Teil 1". Die Teilnehmer wurden zuvor schon seit Anfang Dezember 2011 auf diesen Tag durch Kommandant Hans-Jürgen Schießl und Jugendwart Sebastian Schad vorbereitet. Diese Ausbildung ist in der Feuerwehrdienstvorschrft für jeden Aktiven vorgeschrieben. In der Ausbildung selbst werden Grundkenntnisse über die Feuerwehr, Handhabung der Geräte und Einsatztaktische Grundvorgänge gelehrt. Bei der Prüfung musste jeder Prüfling 2 Aufgaben bewältigen, welche die Prüfer KBM Josef Lingl und Jugendwartsprecher Rudi Mehrl festgelegt hatten. Dazu gehörten unter anderem Fahrzeugkunde, Inbetriebnahme eines Ober- / Unterflurhydranten, richtige Handhabe der Krankentrage usw. Alle bestanden an diesem Tag natürlich die Prüfung und erhielten sehr großes Lob von den Prüfern.

nach Oben